Firmenchronik von Treppenbau Dominikus Schrägle

 
Gründung Treppenbau Schrägle Unterthingau

 

 

Das Wissen der Urgroßväter steckt in jeder neuen Treppenstufe

 

Holz ist ein lebendiger Werkstoff und erfordert zuallererst sensible Handarbeit. Deshalb fertigen wir nach traditioneller Handwerkskunst in der eigenen Werkstatt in Unterthingau – bereits in der vierten Generation.


Unser handwerkliches Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Dabei war und ist die Ausbildung von Schreinergesellen seit jeher ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens. Unser Team besteht aus gut geschulten Fachkräften, die einen hohen Qualitätsanspruch an ihre Arbeit haben.

 

Besonders wertvoll: Eine Treppenstufe von Schrägle besteht aus vielen einzelnen, sorgsam ausgesuchten und exakt zugeschnittenen schmalen Holzbrettern. Diese werden von uns mithilfe einer sehr aufwändigen Technik – der Profil-Verleimung – miteinander verbunden. Zusätzlich erhalten die Stufen eine sorgfältige und strapazierfähige Oberflächenbehandlung.

 

Damals machte sich Dominikus Schrägle (der Erste) als Schreinermeister selbstständig. Aus dem Ein-Mann-Betrieb von damals ist jetzt, mittlerweile in vierter Generation, ein innovatives Handwerksunternehmen für Treppenbau im Allgäu geworden. Nach einigen Um- und Ausbauten und Investitionen in moderne Maschinen mit Computersteuerung, konnte die Fertigung immer schneller, präziser und effektiver gemacht werden. Heute hat Dominikus Schrägle (der Vierte) in Fortführung der langjährigen Treppen Tradition ein Handwerksunternehmen modernsten Zuschnitts.

 

1886 Gründung der Schreinerei Schrägle von Dominikus Schrägle (der Erste) in Reinhardsried als Ein-Mann-Betrieb

 

1891 Umzug der Schreinerei nach Unterthingau, Haus Nr. 112, Am Reichenbach

 

1922 Übernahme der Schreinerei Schrägle von Dominikus Schrägle (der Zweite)

 

1925 Neubau der Schreinerei am heutigen Standort in Unterthingau, Marktoberdorfer Str. 22

 

1966 Übernahme der Schreinerei Schrägle von Dominikus Schrägle (der Dritte)

 

1967 Neubau einer Maschinenhalle

 

1973 Neubau einer Werkhalle mit Holzlager und Lackierraum

 

1976 Beitritt zur Partnergemeinschaft Holztreppenhersteller „ Treppenmeister GmbH“

 

1986 Feier zum 100-jährigen Betriebsjubiläum 

 

1995 Übernahme der Schreinerei Schrägle von Dominikus Schrägle (der Vierte)

 

1995 Eröffnung eines Treppenstudios im Betriebsgebäude

 

1998 Um- und Anbau im Massivholzzuschnitt Produktionsfläche nunmehr ca. 1.100 qm

 

2000 Erweiterung der Treppenstudios in Unterthingau

 

2001 Eröffnung des Treppenstudios in Peiting

 

2003 Um- und Anbau des Fertigungsgebäudes

 

2004 Auszeichnung "Treppenmeister des Jahres" erhalten

 

2006 Feier zum 120-jährigen Betriebsjubiläum

 

2008 Schrägle Treppen GesmbH in Polling/Tirol wird gegründet

 

2009 Umbau der Fertigung im Bereich Massivholz - Zuschnitt

 

2011 Große Feier zum 125-jährigen Betriebsjubiläum am ersten Juliwochenende

 

2013 Treppenmeister Jahrestagung bei Dominikus Schrägle

 

2014 Innovationspreis der Partnergemeinschaft für neuartige Konstruktion erhalten

 

2015 Dominikus Schrägle (der fünfte) ist Innungsbester bei der Gesellenprüfung die er im Rahmen seines dualen Studiums abgelegt hat.

 

2016 Feier zum 130-jährigen Betriebsjubiläum am ersten Märzwochenende